Menu

Ökoprofit die Dritte

Zu Gast bei der Gerbracht GmbH in Schwelm fand im März 2015 der dritte Workshop der laufenden ÖKOPROFIT-Runde statt. Neben neu gewonnenen Einblicken in das Tagesgeschäft der Gießerei und derer spannenden Arbeitsprozesse, ging es bei dem Termin vor allem um eines: die Vorstellung der Maßnahmen zur Optimierung der Ökobilanz.

Dass solche Maßnahmen nicht immer kostenintensiv sein müssen, zeigt Herr Kampschulte anhand einiger Beispiele auf: Die Durchgangsbeleuchtung wurde mit einer Zeitschaltuhr versehen, sodass die Deckenfluter nun einige Stunden pro Tag weniger die Hallen beleuchten. Außerdem werden nur noch die Arbeitsbereiche mit Kunstlicht ausgeleuchtet, die auch wirklich besetzt sind. Das Abdichten von Druckluft-Elementen oder die Sensibilisierung des Bewusstseins für die Abfallbeseitigung klingen trivial, stellten sich jedoch als sinnvolle und lohnende Mittel heraus. Für die Ausstattung einzelner Bereiche mit LED-Beleuchtung musste der Betrieb zwar eine vierstellige Summe investieren, laut den Verantwortlichen würde sich der Aufwand jedoch nach nur drei Jahren amortisieren.

Durch das Aufzeigen der Maßnahmen direkt vor Ort und dem Einblick des Handwerks einer Gießerei, war auch das dritte Treffen ein wertvoller Einblick für die Teilnehmer.

_MG_4630 _MG_4641 _MG_4646

Schreibe einen Kommentar